Hallöchen

Jetzt geht es bei mir in die Endphase, oder doch nicht. Das schwierigste – das outing – habe ich hinter mir. Die Hormone vertrage ich gut und ich hoffe dass auch der Rest so gut wird 😉 Bis jetzt bin ich überall über meinen Erwartungen.

image Nein ich habe nicht nachgeholfen (außer push up).

Um endlichich zu sein fehlt noch die eine oder andere Kleinigkeit.

Da ich seit Heute die vollste Unterstützung von zu Hause habe, hat die Planung begonnen. Ok ich gebe zu, hat schon vorher begonnen. Zuerst einmal schlau machen was verlangt die gkk.

Da wäre einmal eine psychologische Stellungsname, die bekomme ich nächste Woche.

Dann benötige ich eine psychologische Freigabe für die op. Dieser Termin im September, bei Dr. Egghart, sollte auch „nur“ Formsache sein (natürlich alles selbst zu zahlen).

Parallel dazu hat meine Urologin – Dr. Yas Razmara – freundlicherweise begonnen das optimale Ärzteteam zusammen zu stellen. Und sie übernimmt auch alle Terminfindungen. Sollte irgendwer jemals eine Urologin benötigen, geht doch zu ihr. 😉 Leider übernimmt GKK nicht privat, daher kann sie mich nicht operieren.

Da meine Krankheit ein kleines Risiko für die Op birgt, schaut Yas, dass jede Verkrustung in meiner Blasenröhre so gut wie verschwindet. 3 cm sind wichtig 😉 aber auch wenn ich Komplikationen bekomme habe ich keine Angst.

Außerdem  weiß ich auf wen ich mich zu 100% verlassen kann und wer sicher für mich da ist. Auch das gibt Sicherheit, sollte es nicht so gut laufen oder andere Problem oder Konflikte auf mich zu kommen – was ich nicht hoffe!

Ich bin von psychologischer und ärztlicher Seite perfekt betreut und in guten Händen, das Glück muss man auch einmal haben, zusätzlich meine Freundin und meine Familie, viel mehr als (leider) viele, welche den selben Weg gehen müssen, haben. Meine Kinder freuen sich drauf, dass papa endlich „vollständig“ ist 😉

Nächste Jahr dann die op. Falls jemand interessiert was mit mir da geschieht:

 

Vor der op kommt noch mein Bart weg, dank österreichischen Gesetz selbst zu zahlen. Ob ich Kohle über Crowdfunding suchen sollte 😉  Ein paar Laser und Schmerzen und endlich nix zu überdecken

mir wird nicht Faad 😉 dann fehlt technisch gesehen nur mehr meine Stimme 😉

Es geht weiter, jetzt wird es Schmerzhaft 😉

bussi

sandra

 

PS bitte haltet mir die Daumen, dass alles wir geplant und ohne viel „aua“ vor sich geht. .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.