Getrieben ….

Wir sind doch von den Medien getrieben,
wir spielen in den sozialen Netzwerken ein schönes Leben vor.

Ich spiele da nicht mehr mit,
Facebook bin ich los.

Auch an der ganzen Teilerein, Filmerei Posterei bin ich nicht mehr dabei.
Es geht in die falsche Richtung:

Schaut Euch das Video an und denkt doch einmal nach.

Nehmt die Umgebung und Leute wahr!
Schimpft nicht über alles und jeden.

Helft einfach und nehmt Euch an die Hand!

Stopp it!!!!

Kann man nicht einmal einfach aufstehen, Nachrichten lesen und keinen Schock bekommen?
Mit unserer Welt ist was falsch!
Weltfrieden wird die Menschheit nur schaffen, wenn es uns nicht mehr gibt.
Krieg da, terror dort, Putsch da …
Die Menschheit hat nur ein Ziel (im Moment hoff ich), sich selbst zu zerstören! Dass müssen wir ändern, aber geht nicht mit aufrüsten, ANDERE RICHTUNG MUSS HER!!
#lovenotwar

Was für eine verrückte Welt ….

068ich sitze hier und denk gerade darüber nach wie krank unsere welt ist.

hetze wird betrieben, angst geschürt egal ob es um essen, leute oder kulturen geht. uns geht es hier ja wirklich (noch) gut, warum geben wir davon nichts ab?

thema flüchtlinge

90.000 flüchtlinge haben wir bis jetzt aufgenommen, was ist das schon? wenn man den hetzern glaubt müssen wir ja jetzt in einen hoch kriminellen staat leben. warum ist da anzahl der strafdaten gesunken? die einzigen zahlen welche bedrohlich steigen sind rechtsradikale verbrechen, betriebene hetze.

ja es gibt überall schwarze schafe, ja man muss gegen sie vorgehen aber rechtsstaatlich und keine festungen bauen bzw. selbstjustiz. ich bin auch der fixen meinung, wenn man offenheit lebt und die personen integriert wird auch weniger geschehen. wenn ich in ein land komme, wo ich nicht akzeptiert werde, werde ich mich auch nicht so sehr an den vorgaben halten. ein blöder vergleich vielleicht, ist jemand gegen meinen weg und versteht nicht das ich eine frau bin, dann werden mich diese personen noch mehr „weiblich“ sehen, ja ich provoziere damit.

gewalt wird gegengewalt liefern, hass wird gegenhass liefern. und was ist denn einfacher, mit den hetzern mitschimpfen oder entgegentreten und die eigene meinung sagen. schimpfen is so leicht. aber was ist die lösung? nein ich sage jetzt nicht liebt euch doch alle, aber geht ohne vorurteil hin. schaut euch die personen an, und redet mit ihnen. wir alle sind menschen. egal woher wir kommen und wohin wir gehen. wer hat denn intensiven kontakt mit flüchtlingen/aussenseiter und schimpft über sie? versucht zu verstehen warum gewisse sachen schief laufen. ein beispiel was ich immer höre. „die flüchtlinge schmeissen das geschenkte gewand weg kein respekt“ ich war in niklasdorf und ja es wurde viel nicht angenommen und verweigert, aber aus dem grund, dass sie es nicht tragen konnten. es fehlten taschen und rucksäcke. wenn ich nichts zum transportieren habe, nehme ich nicht einen pelzmantel sondern lieber eine leichtere jacke..

geht doch davon weg, dass der mensch immer eine hassfigur braucht um sich gut zu fühlen! angst verbindet eine gruppe ja,  aber offenheit für neues bildet noch zusätzlich! wir müssen lernen, die flüchtlinge müssen lernen. aber anzünden von heimen tsts, da wird es nicht besser werden!

und ja solange europa/usa usw. in diesem thema nicht an einem seil (und die selbe richtung) zieht, werden wir immer den hetzern munition geben!

thema terror

ein schweres thema, überwachung hilft nix, grenzen schliessen wird auch nichts helfen. es ist grausam was sich da aufschaukelt und ich bin mir sicher wir haben noch nicht die spitze erreicht. aber was hilft dagegen, dass wir die waffen mehr fördern? dass wir mit krieg versuchen alles zu zerstören? es wird dann vielleicht IS ausgelöscht, was dann es wird leute geben die eine neue gruppe gründen. terror wird es noch lange geben. davor habe ich angst, ja. wie sieht es in den weiteren generationen aus???
keine ahnung was wir machen können, ich bin nur der meinung prävention (dazu gehört verdrauen in das fremde, gute ausbildung und ehrliche informationen und vieles mehr (WELTWEIT!!!) ) kann langfristig helfen. keine waffe keine gewalt wird das lösen können.

nicht so wie in vergangenheit, wo „untergrundgruppen“ mit waffen versorgt werden, damit sie die regierung stürzen können. diese bekommen noch mehr waffen und haben sich dann als eigene terror gruppe in der welt einen namen gemacht.

das wird immer so weiter gehen, gewalt bringt gewalt. jetzt muss man einmal diese gewaltgesellschaft durchleben, aber wenn durch finanzielles aurotten, zerstören des nachschubs und aufbau einer gruppe geschafft ist, sollte die menschheit (wenn es uns dann noch gibt) einmal nachdenken waffen komplett abzuschaffen. das geld in ausbildung und „chancengleichheiten“ in der welt zu verwenden würde viel bringen.

und vieles mehr

es gibt noch so vieles was angst macht, klimaerwärmung. haben wir wieder glück österreicht wird bewohnbar bleiben. aber …

es kotzt mich einfach an wohin unsere erde und menschheit steuert, vielleicht können wir doch ein wenig miteinander statt gegeneinander schaffen.

egal um welches problem es geht. gewaltfreie und gemeinsam nur so kann die erde und die einwohner überleben!

 

 

 

Wenn man bedenkt ….

Was sich rund um uns tut das bringt mich zum Nachdenken,
Es zeigt mir ich darf meine Probleme nicht immer auf mich Lenken.

Wenn man denkt, dass heute eine Freundin von mir die xte Untersuchung hat,
wo man nicht weiss was rauskommt.
Sie kämpft jetzt seit Jahren um endlich gesund zu werden,
nicht nur dass sie es verdammt schwer hat, auch Ihr Umfeld spielt „verrückt“.Und sie schaut dann noch immer zuerst auf Ihr Umfeld bevor sie Ihre Sachen abschließt, Seit Jahren weiss sie nicht was wirklich los ist. Lag schon bei OPs am Tisch wo sie nicht sagen konnte ob sie aufwacht. Und heute wiedermal Daumen halten.  Und Sie sie gibt die Hoffnung nicht aus, sie kämpft und wird es schaffen. Da bin ich mir sicher, es wird die Zeit kommen da kann sie ohne Schmerzen, ohne Angst leben.
Und ich ich mit meinem kleinen Problem verzweifle weil ich ein wenig in Therapie muss … Nur ich überlebe dies Sicher.

 

Wenn man denkt, dass ein Flugzeug gegen einen Berg rast. Und die Welt nur darauf aus ist ein schwarzes Schaf zu finden.

Ich weiss nicht, mich macht es stutzig, wenn man nach ein paar „Stunden“ den Schuldigen hat. Ok auch wenn es vielleicht so war, warum stellt man die Familie, Freunde und alle an den Pranger? Ist unsere Welt so schlecht? Kann man nicht die Leute in ruhe lassen. Und wenn alles 100% sicher ist – technische Daten ausgewertet – ja dann war es so, aber bitte lasst doch die Leute in ruhe trauern.

Wenn man denkt, dass es bei uns in Österreich es nicht mehr reicht einen Job zu haben um leben zu können? Ja ich selber verdiene nicht so schlecht, aber mein Lebens ist fast nicht leistbar.

Wenn man bedenkt dass es viele Personen welche nicht „Standard“ geboren sind gibt und leider die Gesellschaft es nicht zulässt ehrlich zu leben. Wenn man bedenkt dass so viele an Selbstmord  denken (ja ich doch auch …) oder viele ein outing probieren und nicht das Glück haben so gefangen zu werden wie ich.

Wenn man bedenkt wie viele Leute bei uns noch Hunger leiden, obwohl in einem der reichsten Länder aufgewachsen.

Wenn man bedenkt wie schnell Leute ausgeschlossen werden. Es kommen ein paar Leute in unseren Ort und Monate bevor sie ankommen wird schon über sie hergezogen. Wo ist die Mentalität „lass uns sie kennenlernen“, Angeblich haben wir ja auch eine Gastfreundschaft … Warum urteilen die Leute über komplett unbekanntes? Lasst die Leute ankommen, lernt sie kennen. Ihr werdet neue Freunde finden, wenn sie nicht aufgenommen werden, wie sollen sie sich wohl fühlen. Merkt Ihr nicht, dass Euer Hass die Problem schafft und nicht das Neue???

Wenn man bedenkt, dass es so viele Probleme gibt.  Aber die Leute sehen das Problem nicht. Man sieht die Personen/Umgebung nur oberflächlich, wer interessiert sich für seine Umgebung und nicht nur für sich?

Wenn man bedenkt dass so viele Wegschauen. Das so viele mit der Menge reden ohne Ahnung zu habe. Warum bildet Ihr Euch nicht, warum überlegt Ihr nicht bevor man was behauptet, warum liest ihr nicht. Ja es ist einfacher mit der Menge zu schreien, aber schreien diese das Richtig? Die Menge hat nicht Recht! Die Menge ist nur Stärker und es ist schwerer die Wahrheit zu sehen. Mir machen manche Aktionen Angst, was da geschieht. Und in Zeiten von FB ist es ja noch viel Leichter zu schreien!

Wenn man bedenkt, dass man einfach Ehrlich Leben soll.

Wenn man bedenkt, dass Vorurteil nicht angeboren ist….

 

 

 

Berufskiller

Ich bin net sehr politisch interessiert, aber Frank disqualifiziert sich immer mehr

Wie wäre es mit

Zwankskastration für Berufsmisshandler
Finger ab für Berufseinbrecher
Zunge ab für Berufslügner
Gasfuß weg für Berufsbolzer
Augen weg für Berufs Täuscher
Peitschenhiebe für Berfusschläger

Hirn weg für Berufspolitiker

bussi
sandra

Wunschtraum

Helle Gassen
Leuchtende Augen
Helle gestalten

Liebe gewinnt
Freunde bleiben
Respekt lebt

Kinder beschützen
Menschen helfen
Mütter glücklich

Waffen verboten
Nächstenliebe gewinnt
Landschaft respektiert

Gewalt gestrichen
Meinung gefragt
Vorurteil untersagt

Aussehen egal
Herkunft Erde
Hilfe gegeben

So soll es doch im leben sein
Muss das ein Wunschtraum bleiben

Alptraum

Düstere Gassen
Dunkle gestalten
Dunkle Gedanken

Hassende menschen
Freunde vergessen
Liebe verloren

Bomben fliegen
Menschen liegen
Brennende Welt

Regierende Unmut
Kämpfende Kinder
Weinende Mütter

Sicherheit verloren
Gedanken verdorben
Regierung vergessen

Freiheit gefangen
Eigensinn gewinnt
Nachbar getötet

Herkunft bestimmt
Fremdenhass gewinnt

Was für eine Welt ist den dass
Was für ein Alptraum war denn dass

ophra

Oprah fragte sie, was sie übers älter werden denkt und sie erzählte, dass älter werden wunderbar sei.
Jeden Tag kann sie beobachten, wie ihr Körper sich verändert, so schaut es aus, als würden sich die Brüste ein Wettrennen liefern, welche als erste die Taille erreicht.

Das Publikum brüllte vor Lachen. Sie ist eine solch einfache, ehrliche Frau, mit großer Weisheit in ihren Worten.

Maya Angelou sagte folgendes:

„Ich habe gelernt, egal was passiert oder wie schlecht es heute ausschaut, das Leben geht weiter und morgen wird es besser.“

„Ich habe gelernt, dass Du viel über eine Person aussagen kannst, in der Art wie sie mit folgenden Dingen umgeht:
einem Regentag, verlorenem Gepäck und singenden Weihnachtslichtern.“

„Ich habe gelernt, dass ungeachtet unserer Beziehung zu unseren Eltern, du sie vermissen wirst, wenn sie tot sind.“

„Ich habe gelernt, dass „ein Leben“ leben nicht das gleiche ist wie sein Leben“ leben“

„Ich habe gelernt, dass Dir das Leben manchmal eine zweite Chance bietet.“

„Ich habe gelernt, dass Du nicht mit Baseballhandschuhen an Deinen Händen durchs Leben gehen sollst:
Du musst fähig sein, manche Dinge zurück zu schmettern.“

„Ich habe gelernt, dass wann immer ich etwas aus meinem offenen Herzen entschieden habe, ich üblicherweise die richtige Entscheidung getroffen habe.“

„Ich habe gelernt, dass ich sogar wenn ich Schmerzen habe handle, als ob ich keine hätte.“

„Ich habe gelernt, dass Du jeden Tag jemanden die Hand reichen sollst um ihn zu berühren.“
„Menschen mögen herzliche Umarmungen oder zumindest einen freundlichen Klaps auf die Schultern“.

„Ich habe gelernt, dass Menschen vergessen was Du gesagt hast, sie vergessen was Du getan hast, aber Menschen vergessen niemals wie sie sich gefühlt haben.“