Sehr geehrte Sandra Jenewein,

danke für ihre kritischen Anmerkungen, die wir uns sehr zu Herzen nehmen.

Wir haben versucht, kein falsches Bild zu zeichnen: Wir haben beide Stories nach Absprache mit Ärzten, die mit verschiedenen Betroffenen arbeiten, verfasst. Es war uns wichtig, dass die Ärzte auch Texte autorisieren bzw. mit uns absprechen – was auch geschehen ist. Diese Ärzte haben vielen Betroffenen schon geholfen.

Ich habe auch versucht, mit dem Paar, welches das Kind bekommen hat, Kontakt aufzunehmen – man hat abgelehnt.

Natürlich stehe ich auch gerne für ein persönliches Gespräch zur Verfügung.

Beste Grüße,
Didi Hubmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.