mein weg (man wie oft fange ich denn mit diesen 2 worten an …. ) hat mir eines gelernt. ich weiss was ich brauche und was mir hilft. ich weiss was mich am weg haltet und was mich vom weg abringt. ich bin keine welche einfach alles meistert, ich weiss was ich will wohin ich will …

familie

ich brauche meine familie, ich bei kein einzelgänger, ich brauche das lachen meiner kinder, die sorgen die verantwortung und die unterstützung der gesamten familie.

liebe

liebe das wichtigste im leben, liebe und leidenschaft bringt energie, die liebe verbindet di eliebe gibt halt die liebe liebt

lügen

ich brauche keine lügen, ich brauche keinen welcher mir nicht die wahrheit ins gesicht sagt. mir ist es lieber, dass ich weiss woran ich bin … anlügen eines der größten no goes …

wahre freundschaft

eine wahre freundschaft, meiner meinung nach wirklich das wichtigste. kein verstellen volle offenheit und einfach die schulter zum ausheulen

falsche freunde

man wo oft bin ich da enttäuscht worden, wie oft dachte ich es ergibt sich eine wahre freundschaft .. und dann bumm, interessenslosigkeit, links liegenlassen … nein brauche ich nicht, hoffe ich erkenne diese ..

gesundheit

darüber brauche ich nichts schreiben, wäre schön wenn wir keine gesundheitlichen probleme mehr hätten

social media

brauche ich nicht, lieber ehrlicher kontakt, social media ist falsch, aber lustig zum lesen …

geld

wenn ich schreibe brauche ich nicht, naja dann lüge ich. geld macht nicht glücklich aber es beruhigt unheimlich. wenn man sich gesundheit nicht mehr leisten kann (dan österreichischen systems) ist es kritisch …

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.